Chic-chic: Düsseldorfer Gulaschssuppe

Aktualisiert: Feb 22


Preisfrage (Gewinn ist ein Ein-Topf-Essen): Warum trägt diese Gulaschsuppe das Etikett „Düsseldorfer“? Weil eine Flasche Altbier hineinkommt etwa? Jedenfalls: Irgendwann, irgendwo dieses Rezept gefunden, ausprobiert – und seit dem schon so gerne so oft gekocht. Das ist mal eine Gulaschsuppe. Ein bisschen chic-chic ist auch dabei: das Topping aus Crème Fraîche und Schnittlauch – das Etikett muss ja passen.

Düsseldorfer Gulaschsuppe: Einkaufsliste für 6 Personen

1,5 kg Rindergulasch,

2 Gemüsezwiebeln,

2 Knoblauchzehen,

1 Bio-Zitrone,

60 ml Sonnenblumenöl,

125 g Tomatenmark,

1 gehäufter El Mehl,

1 gehäufter El Paprika edelsüß,

1 gehäufter El Paprika rosenscharf,

1 Tl Majoran,

3 Lorbeerblätter,

3 El Düsseldorfer Senf – den scharfen,

½ l Düsseldorfer Altbier,

½ l Rinderfond,

Salz, Pfeffer,

200 g Crème Fraîche,

½ Bund Schnittlauch.


Pack’s an

Sehr schöner Einstieg: Die Gemüsezwiebeln schälen und grob hacken. Die gepellte Knoblauchzehe dagegen sehr fein hacken.

Zitrone heiß waschen, trocknen und 3 Streifen Schale abschneiden.

20 ml Öl in einem großen Bratentopf erhitzen und die Hälfte des Gulasch darin kräftig anbraten bis das Fleisch braun ist. Herausnehmen und in einer großen Schüssel zwischenlagern.

Wieder 20 ml Öl erhitzen und die andere Hälfte Fleisch ebenfalls braun anbraten.

Herausnehmen und in die Schüssel geben.

Jetzt das restliche Öl hinein und darin Zwiebeln und Knoblauch braun anbraten und dabei rühren.

Fleisch samt Fleischsaft zurück in den Topf. Salzen und Pfeffern. Jetzt das Tomatenmark hinzufügen und gut 2 Minuten rösten (rühren nicht vergessen!). Mehl darüber stäuben und wieder rühren und rösten – 1 Minute lang.

Beide Paprikasorten, Majoran, Lorbeer, Senf und Zitronenschalen in den Topf geben. Mit Altbier, Fond und ½ Liter Wasser ablöschen. Deckel drauf und alles bei niedriger Hitze gut 1 ½ Stunden köcheln lassen.

Tipp: Zwischendurch mal nachschauen und evtl. etwas Wasser nachfüllen.

Lorbeerblätter und Zitronenschalen rausnehmen – nachwürzen mit Salz und Pfeffer.

Crème Fraîche glatt rühren, Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Gulaschsuppe auf Teller löffeln und mit einem großzügigen Klecks Crème Fraîche toppen. Schnittlauchröllchen darüber streuen.

Dazu? Frische Brötchen und mindesten 1 Alt!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen